Die Aufgabenstellungen der IPS Engineers in der Datenanalyse sind vielfältig. Mit unseren Schwerpunkten im Business und Data Understanding können wir Ihre Ergebnisse interpretieren und gemeinsam mit Ihnen fachlich geeignete Verbesserungsansätze entwickeln. In der Modellbildung, Validierung und auch Datenvorverarbeitung, traditionell aufwändigen Teilschritten, können wir häufig methodisch unterstützen oder mithilfe bestehender Standards arbeiten. Unsere Expertise in der Identifikation und Ausgestaltung von Anwendungsfällen erstreckt sich über alle Anwendungsbereiche des Industrial Engineering.

Obwohl die Anbindung von Maschinen und Anlagen in vielen Produktionsunternehmen bereits eine valide Basis für ausgefeilte Strategien in der Instandhaltung bietet, zeigt die Praxis allzu häufig den Einsatz reaktiver oder präventiver Strategien auf Basis vager Erfahrungswerte. Die IPS Engineers unterstützen in der Erarbeitung geeigneter Schwerpunkte für die Datenanalyse im Umfeld der Instandhaltung und erarbeiten gemeinsam mit Unternehmen eingängige und schnell nutzbare Use Cases für die Datenanalyse nah am Produktionsprozess. Die aufgezeigten Potenziale sind nicht selten der Einstiegspunkt für eine weitere Professionalisierung im Bereich der MES und Instandhaltungssoftware. Hier verfügen die IPS Engineers über wertvolle Kontakte zur Unterstützung strategischer Entscheidungen.

Neue Methoden des Qualitätsmanagements basieren im Wesentlichen auf der Installation von kurzen Feedbackzyklen zur kurzzyklischen Anpassung von Prozessen und prozessbegleitenden Eingriffen in den Gesamtablauf der Produktion. Die Verarbeitung und Auswertung von Data Streams, bspw. mithilfe von Features zur Erkennung kritischer Ereignisse oder Zustände, ist ebenso wirkungsvoll, wie die Erkennung von Ausreißern mithilfe unterschiedlicher Verfahren der Outlier Detection, häufig auf Basis komplizierter und nicht immer transparenter Zielzusammenhänge. Die Zusammenfassung von unterschiedlichen Datenquellen mittels ID oder auch time stamps ermöglicht umfassende Analyseverfahren, die ein Qualitätsmanagement der Zukunft und eine deutliche Reduktion von Qualitätskosten erst ermöglichen.

In Anlehnung an den Knowledge Discovery in Databases-Ablauf ist die Anpassung der Systematik auf die Wissensgewinnung in industriellen Datenbeständen ein wesentlicher Arbeitsschwerpunkt der IPS Engineers. Die Berücksichtigung heterogener Datenquellen im Produktentstehungsprozess (PEP) und die Integration von Daten aus dem Lieferanten- und Kundenbereich bildet den Schwerpunkt der aktuellen und zukünftigen Arbeiten in der PLZ- und unternehmensübergreifenden Datenanalyse. Eine flexible Integration von Analysewerkzeugen in die Kundenprozesse von der Integration einer Software bis zum Service-Ansatz zur Datenanalyse rundet das Portfolio ab und bildet die Grundlage für die zukünftige Entwicklung neuer datengetriebener Geschäftsmodelle.

Menü